• YouTube - White Circle
  • Facebook - White Circle
  • Instagram - Weiß Kreis

HTL World folgen

Turniere

Turniere bringen Spieler aus Nah und Fern zusammen! Gerade die Schlachtnachbetrachtungen am Abend bei einem gemeinsamen Bier unter Gleichgesinnten begeistern Spieler, immer wieder auf einem Turnier zu kommen. Daher veranstaltet die HTL World regelmäßig Tabletop-Turniere, wie z.B. die Deutsche Mittelerde Meisterschaft. Auch viele andere Turnierorganisatoren aus dem deutschsprachigen Raum veranstalten größere oder kleinere Turniere, etwa die regionalen Meisterschaften oder Tagesturniere.

Turniere findet ihr auf der Plattform von TableTop Turniere T3, , im Folgenden verlinken wir direkt zu den Turnierlisten der einzelnen Spielsysteme, die wir unterstützen:

Falls Ihr noch immer nicht überzeugt seid, auf ein Turnier zu kommen, sollte ihr euch unbedingt das folgende Video ansehen:

Turnierorganisation

Die HTL World hat bereits viele Erfahrungen mit der Organisation von Turnieren gemacht. Damit zukünftige Turnierorganisatoren und Turnierteilnehmer von diesen Erfahrungen profitieren können, haben wir die folgenden Regeln aufgestellt, die ein HTL-Turnier aufweisen sollte, um eine Professionalität und Qualität aufzuweisen. Wenn diese Regeln eingehalten werden, darf die Turnierorganisation den Turniernamen mit dem Kürzel "HTL World" bzw. "HTL" versehen, damit potenzielle Teilnehmer die grundsätzlichen Rahmenbedingungen und das Qualitätsniveau des Turniers bereits am Namen erkennen. Zudem unterstützen wir euch natürlich auch persönlich gerne bei der Planung eines Turniers, dazu könnt ihr uns einfach z.B. über Facebook oder unserem YouTube Kanal kontaktieren.

Regelungen für Mittelerde Tabletop Turniere
  1. Damit die Organisation eines Turniers sich auch lohnt, sollten alle möglichen Startplätze belegt sein. Mit mehreren Teilnehmern macht ein Turnier auch einfach mehr Spaß. Dabei spielt die Bewerbung des Turniers eine ganz entscheidende Rolle. Ein HTL-Turnier muss mindestens auf T³ TableTop Turniere ausgeschrieben werden. Zu empfehlen ist auch eine Bewerbung in der Facebook Community. Durch die Planung und Organisation des Turniers über die Plattform T³ TableTop Turniere können die Anmeldungen, Turnierregeln usw. besser abgewickelt werden. Mit Hilfe des Paarungsprogramms "GöPP", das direkt mit T³ zusammenarbeitet, können zudem ganz einfach die Turnierteilnehmer in die App geladen und nach dem Turnier die Spielergebnisse zurück transferiert werden.

  2. Ein Turnier sollte rechtzeitig ausgeschrieben werden, damit die möglichen Teilnehmer sich evtl. Urlaub nehmen, eine Armee planen/bemalen und sich eine Übernachtungs- bzw. Mitfahrgelegenheit suchen können. Ein HTL-Turnier muss mindestens drei Monate vor der eigentlichen Veranstaltung veröffentlicht werden.

  3. Mit bemalten Armeen sehen die Schlachten viel besser aus und die Teilnehmer werden mehr Freude an dem Turnier haben. Bei einem HTL-Turnier muss die Turnierorganisation eine Bemalpflicht für die Armeen ausschreiben, um den Spielspaß zu erhöhen. Als Alternative können Bonuspunkte für bemalte Armeen vergeben werden, damit Spieler mit unbemalten Armeen nicht direkt ausgeschlossen werden.

  4. Bei allen HTL-Turnieren müssen auch die aktuellsten Regel- und Duellbücher gelten. Die Turnierorganisation sollte alle Regelbücher auf dem Turnier parat haben. Zusätzlich sollte das aktuellste FAQ griffbereit sein.

  5. Um die Vergleichbarkeit der einzelnen Schlachten auf dem Turnier zu bewahren, muss die Tischgröße vor dem HTL-Turnier bekannt gegeben werden und einheitlich für alle Spieltische gelten. Zu empfehlen sind die Maße 48x48 Zoll oder 48x72 Zoll.

  6. In Mittelerde ist es fast üblich, dass nur gute Fraktionen gegen böse Fraktionen in die Schlacht ziehen. Auf HTL-Turnieren muss jeder Teilnehmer zwei Armeen (Gut und Böse) mitbringen. Diese Regelung kann auch alternativ durch Bonuspunkte angereizt werden.

  7. Bei Turnieren ist es zu empfehlen, dass die Teilnehmer die geplanten Armeen vorher der Turnierorganisation zur Durchsicht zusenden. Dabei kann sehr viel Aufwand auf Seiten der Turnierorganisation entstehen. Um die Prüfung der Armee zu beschleunigen und Flüchtigkeitsfehler bei der Planung der Armee durch die Teilnehmer vorzubeugen, kann der Armeebogen der HTL World helfen. Dieser Armeebogen berechnet automatisch erste Prüfungen, sodass weniger Fehler bei der Erstellung entstehen können. Somit spart dies Zeit bei der Turnierorganisation, hilft Teilnehmern bei der Planung und die Teilnehmer haben einen druckbaren Armeebogen für das Turnier vorliegen. Wir empfehlen eine verpflichtende Benutzung des Armeebogens für HTL-Turniere.

  8. Um die Qualität aller Turniere langfristig zu steigern, muss die Turnierorganisation die Teilnehmerbewertung auf T³ TableTop Turniere nach dem veranstalteten Turnier freischalten. Offene Kritik und Meinungen helfen euch dabei, zukünftige Turniere noch attraktiver zu gestalten.

Ligasieger

Die HTL betreibt seit 2014 ein eigenes Ligasystem, das in unserer Community großen Anklang findet. Deshalb haben wir uns im Jahr 2018 nach einer kurzen Pause dazu entschlossen, euch weiterhin die besten Spieler Mittelerdes zu präsentieren. Wenn ihr nicht möchtet, dass euer Name hier veröffentlicht wird, gebt uns einfach per Email oder Facebook Bescheid.

Zunächst muss ich meinen Vorrednern in allen Punkten recht geben, macht auch immer wieder Spaß deren Texte zu lesen und dadurch die Entwicklung unseres Hobbys nachzuverfolgen.
Ich möchte meinen Ligasieg den Menschen widmen, die in jeder Himmelsrichtung unseres Landes unser Hobby leben, lieben und formen. Stellvertretend durch diese 16 Geschichten:

Im Westen, Zuflucht der letzten Elben und Motor unseres Bruttosozialproduktes. Wo...
… die Landwehrzwillinge (Jonas/Benjamin) darüber grübeln, ob an den Armeeprinzipien nicht doch etwas dran ist.
… Pascal Wibbe von einem größeren Brieföffner träumt.
… Thomas Minning, der sein eigenes Weltenkonstruktorium eröffnen wird.
… Oliver Riedl weitere 100 Frauen für Miniaturenspiele begeistert.

Im Süden, dem Reich der Schlange und des Weißbieres. Wo...
… Benedikt Wagner das erste Oktroberfesttabletopzelt der Welt beantragt hat.
… Marvin Hager sich heimlich an die Spitze der Rangliste schlecht.
… Michi Taryan die Stickstoffboys heimlich mit Sauerstoff versorgt.
… Dominik Hubi Huber eine große Halle für „Dachau, der Tod als Gewissheit: Jetzt erst recht“ anmietet.

Im Osten, Heimat der Dunkelmenschen und des Trabants. Wo...
… Philipp Will überlegt auf welchem Turnier er seine Kundschafter wieder gut einsetzen kann.
… Anas Guist versucht die Hochkultur der großen Gummibären wiederaufleben zu lassen.
… Josua Hobbithöhle dieses Jahr große Chancen auf den Web-Video-Preis zugeschrieben werden.
… Tim Schubert aus Versehen pinke Teamshirts für die Eisenberge bestellt.

Im Norden, Domizil des Fürsten der Ringgeister und des unabsteigbaren HSV. Wo...
… Pascal Heinsohn hinter Tims Rücken ein Sommerturnier in Ohlsdorf organisiert.
… Nick Makowiecki seine Düsterwaldelbenarmee um weitere 150p aufstockt um Deutscher Meister zu werden.
… Byron Jochims eine Drehgenehmigung für das nächstes großes YouTubeProjekt erhalten wird.
… Martin Samuel (aka Herbert) sein Wohnzimmer Wüstenrot streicht.

In diesem Sinne, euch allen vielen Dank für euren Einsatz!

Ich persönlich lehne mich zurück und verfolge aus der Ferne, wie mein Name in den Ranglisten mit der Zeit die Ränge herabsinkt (ganz meinem Vorgänger Marcel nacheifernt) und der HSV doch absteigt... oder nicht?
Ich bin sehr stolz auf mein Team und die vielen Hobbyfreunde die mich haben obsiegen lassen. Danke an alle, die mir Miniaturen, insbesondere die geliebten und gehassten Jägerorks zur Verfügung gestellt haben.
Danke an meine Gegenspieler, insbesondere an Tobias Leßmann, der dieses Jahr ebenfalls große Erfolge errungen hat und zu Recht Deutscher Meister wurde. Ein wirklich enges Kopf-an-Kopf-Rennen. Ich weiß, du bist nicht traurig und ich freue mich schon auf unser nächstes Spiel ;-)

Dieses Jahr halten die neuen Regeln für uns alle eine Überraschung bereit. Ich bin sehr gespannt, was aus unserem System wird und ob die Massenmeta tatsächlich ein Ende findet. Aber keine Sorge, wenn es so kommt, wird es Zeitnahme „Ahmos neue Armeeprinzipien“ geben!

Bis auf ein Wiedersehen im August!

Euer Ahmos.

Ligasieger 2017

AHMOS SCHOLTA

Hallo zusammen!

Es wird ja immer gesagt, dass unser Hobby aus vielen verschiedenen Teilen besteht. Da wäre ein Mal das Sammeln (habt ihr schon ein Mal Thomas‘ Figurenregal gesehen?), dazu kommt das Zusammenbauen (oder gar selbst modellieren) der Figuren, das Malen, Gelände bauen und zu guter Letzt das Spielen. Viele von euch werden mitbekommen haben, dass mein Schwerpunkt auf dem Spielen liegt und die anderen Teile des Hobbys diesem absolut untergeordnet sind (ich bemale die Figuren nicht, weil ich es will, sondern weil morgen ein Turnier ist, auf dem ich sie unbemalt nicht spielen darf). Daher ist für mich klar, dass ich so viele Turniere besuche, wie möglich! Auf Grund eines recht entspannten Semesters, reiste ich also quer durch Deutschland (gerne mit dem Fernbus für 2,50€ hin und zurück) und besuchte insgesamt 19 Turniere (gegen Ende des Jahres musste ich in Folge steigendes Unistresses leider einige Turniere absagen). Da ich auf diesen Turnieren meistens gut abschnitt und die Punkte für die Rangliste einfach zusammengezählt wurden, konnte ich so in der HTL Rangliste 2016 ganz oben landen, worüber ich mich natürlich sehr freue.

Aber von diesen 19 Turnieren (und dem ganzen Drumherum) konnte ich noch viel wertvollere Sachen als Titel und Preise mitnehmen. Denn was von so einem Turnier bleibt, sind vor Allem die Leute, die man dort getroffen hat und das waren in meinem Fall dieses Jahr eine ganze Menge! Ich bin mittlerweile im regen Austausch mit Spielern aus allen Himmelsrichtungen Deutschlands und das bei weitem nicht nur über das gemeinsame Hobby. So war einer der Höhepunkte meines Jahres, der Besuch des Oktoberfestes mit einigen Spielern aus der Münchener Ecke (auch wenn es mir und Tristan beim anschließenden Doppelturnier eher schlecht als recht gut ging). Wer also denkt, dass auf so einem Turnier 20 Spieler versuchen die jeweils anderen fertig zu machen, um am Ende dann mit dem Pokal alleine nach Hause zu fahren, der hat weit gefehlt! Ich kann jedem (ob Anfänger oder eigentlich nur Sammler oder Maler) nur ans Herz legen, mal an einem Turnier teilzunehmen.

So bleibt mir zum Schluss noch Danke zu sagen. An alle meine Mitspieler, an alle Organisatoren, auf deren Turnieren ich war (und auch an die, auf deren ich es leider nicht geschafft habe), an alle Spielergruppen, die auf Youtube oder in anderer Weise aktiv sind und das Hobby bekannter machen und denen, die es schon kennen, immer neue unterhaltsame Inhalte liefern, an alle, die mir Figuren geliehen haben, wenn ich die Nacht vor dem Turnier doch zum Schlagen nutzen wollte und an alle, die gemeinsam mit mir zu Turnieren gefahren sind (ob in Bus, Zug oder Auto) oder mit mir (ob in Zimmer oder Zelt) übernachtet haben. Macht weiter so!

Da ich einen Großteil des Jahres 2017 im Praxissemester bin, werde ich leider nicht so viele Turniere besuchen können. Ich hoffe aber (wie dieses Jahr) sowohl im Norden, Osten, Süden und Westen zumindest ein Turnier besuchen zu können, viele von euch wiederzusehen, aber auch viele neue (auch internationale) Bekanntschaften zu machen. Daher werden für mich in der ersten Hälfte sicher Grand Tournament und ETC zu den Höhepunkten gehören.

In diesem Sinne: Bis zum nächsten (oder ersten) Mal, wenn wir uns an, neben oder abseits der Spielplatte treffen! :-)

LigaSieger 2016

MARCEL FASSBENDER

Altobelli!


Es gibt ja Vieles womit ich gerechnet hätte, aber Ligasieger 2015, damit nun wirklich nicht. Und das nicht nur, weil ich mich nicht annähernd für den besten Spieler halte, sondern weil das schlicht nie mein Ziel war.

Ende 2013 bin ich durch Andy (Ahmos) auf Mittelerde Tabletop aufmerksam geworden und das Allermeiste von dem, was ich kann, habe ich von ihm gelernt. Anfangs haben wir viele Monate auf seinem Gelände und mit seinen Figuren gespielt. Es hat eine ganze Weile gedauert, bis ich darüber nachdachte mir eigene Figuren zuzulegen und als es dann soweit war, mussten es natürlich Zwerge sein. Denn die hatte er bisher nicht und sie sind einfach stylisch.

 

Seitdem ist eine ganze Menge passiert und Tabletop ist dadurch zu einem extrem coolen Hobby für mich geworden, das über das Spielen selbst weit hinaus geht.

Einerseits wäre da die HTL World. Ohne die Jungs wäre die Community sicher nicht annähernd so aktiv, hätte deutlich weniger Neueinsteiger bzw. Wiedereinsteiger zu verzeichnen und es gäbe weniger Turniere. Ich habe es privat schon gesagt, aber auch an dieser Stelle noch mal vielen Dank für all die tolle Arbeit die ihr da investiert.
Das gilt natürlich genauso für die übrigen Turnierveranstalter wie die Jungs aus Bremerhaven, Schwerte, Tim hier in Hamburg, usw...

Wenn es ums Sammeln und Bemalen geht, komme ich so langsam auch vorwärts. Auch wenn das sicherlich der Teil am Hobby ist, mit dem ich die meisten Probleme habe, schon allein aus Zeitgründen. Seitdem ich aber meine Freundin dafür begeistern kann, mit mir zu malen, macht es schon deutlich mehr Spaß und vielleicht kriege ich sie demnächst ja auch mal an den Spieltisch :-)

Und dann haben wir das Team Nordfront (sowie all diejenigen, die ich auf den Turnieren schon kennenlernen durfte) und damit auch den wohl wichtigsten Punkt beim Tabletop – man lernt eine Menge super Leute kennen.
Allein hier im Raum Hamburg sind wir inzwischen über 15 Leute die täglich Kontakt via Whatsapp-Gruppe haben, gemeinsam auf Turniere fahren, uns monatlich in einer eigene Tabletop-Liga messen, Gruppentreffen abhalten und uns natürlich auch so regelmäßig zum zocken und quatschen treffen.
Ich bin froh, die Jungs als gute Freunde bezeichnen zu können und natürlich auch dankbar für die Hilfe bei den vergangenen Turnieren, wie das Ausleihen von Minis oder gar ganzen Armeen (Dennis, Pascal, Tim, Nick, Andy <3, ..) und natürlich die vielen Trainingsspiele.

In diesem Sinne freue ich mich auf viele spannende und spaßige Turniere, Community-Treffen und Diskussionen rund um unser liebstes Hobby im kommenden Jahr (z.B. am 05./06. März 2016 beim kommenden Turnier in Hamburg #Werbung ;-) ).


Spielt, ihr Narren!
Byron

Ligasieger 2015

BYRON JOACHIMS

Endlich ist sie da - unsere Webseite! Wir haben wirklich lange und oft überlegt, ob wir neben Facebook und YouTubenoch etwas brauchen und uns dann doch dafür entschieden. Warum? Weil in der HTL World mittlerweile soviel abgeht, was einfach nicht bei Facebook & Co verloren gehen soll. Wir wollen natürlich auch die Website dafür nutzen, um unsere Youtube Videos zu verlinken und über T3 die Turniere einzublenden. Jedoch wollen wir auch gleichzeitig die Website nutzen, um die Ligasieger jeder Session und vielleicht später sogar mal die einzelnen Turniersieger festzuhalten - mal schauen was noch alles kommt, da habe ich vollstes Vertrauen in Daniel.

 

Aber springen wir nochmal ein paar Sätze zurück. Ich hatte geschrieben, dass mittlerweile viel in der HTL World los ist. Genau - mittlerweile ist das richtige Wort. Vor etwa einem Jahr, also im Sommer 2014 hat ein Tabletop-Club aus Oberhausen ein Turnier veranstaltet - was mehrere Jahre kaum vorgekommen ist, zumindest wurde es nicht öffentlich ausgeschrieben oder wir haben es nicht gefunden. Wir haben damals mit 10 Leuten gespielt. Kurz danach hat Olli ein Turnier veranstaltet. Da waren wir etwa 12 Teilnehmer und kurz danach haben wir unsere Facebook-Gruppe eröffnet. Wenig später gründeten wir den Youtube-Channel. Im September 2014 hatte ich dann erstmals ein Turnier mit organisiert bei dem 18 Spieler teilnahmen. In den ersten Monaten hatten wir mit ein paar Startproblemen zu kämpfen. In der Facebook-Gruppe waren wir Alleinunterhalter. Wer später beigetreten ist, kann dies sicherlich überhaupt nicht nachvollziehen, aber irgendwie hatte keiner so wirklich verstanden, dass er seine Figuren und sonst was posten darf. Schwieriger Fall - damals waren knapp 200 Leute in der Gruppe, die zwar jegliche Beiträge und Bilder von uns likten  und kommentierten, aber absolut nichts selber gepostet haben. Irgendwann kam dann eine Klarstellung und die Leute haben endlich verstanden, dass wir eine Community sind und posteten danach wie verrückt. Wenn jemand neu in die Gruppe kommt und Beteiligung anderer sieht, dann realisiert er auch, dass er selber aktiv sein darf, soll oder viel eher muss (sonst funktioniert das Ganze nicht). Ein zweites Problem war bei unseren Turnieren, dass die Leute sich nicht wieder für das nächste Turnier angemeldet haben. Irgendwann kam dann die Erleuchtung (nicht von uns drei Gründern sondern – wie soll es anders sein – von einer Frau), dass es nicht funktioniert, wenn die Leute kommen, miteinander spielen und sie dann wieder nach Hause fahren. Prompt wurde für das bereits geplante Turnier, an einem Sonntag, noch ein Tisch in einem Restaurant reserviert. Jeder der wollte konnte dabei sein. Danach meldeten sich dieselben Leute direkt für das nächste Turnier an, ohne dass wir nachhaken mussten. Also hatten wir doch irgendwas richtig gemacht, es folgte ein Turnier mit 30 Leuten, aber auch anderswo in Deutschland, vor allem aber Norddeutschland und im Raum NRW haben sich andere Leute zusammengetan und einige Turniere ausgeschrieben. Und das war eigentlich genau das, was wir uns erhofft haben. Da ich ein begeisterter Spieler bin, habe ich mir das nicht entgehen lassen und bin in den letzten 12 Monaten in NRW bei fast jedem Turnier gewesen und habe zwischendurch nochmal Abstecher nach Hamburg oder Bremerhaven gemacht. Irgendwie habe ich es da dann auch geschafft ein paar Turniere zu gewinnen (u.a. mit dem Weißen Rat, Angmar All-Hero, Ringgeister auf Schatten, Moria und dem Auenland) und so wurde ich dann 2014 Ligasieger. Wahrscheinlich aufgrund der Anzahl an besuchten Turnieren, werde ich wohl bald den Titel an Marcel abdrücken müssen...

 

Wie auch immer, im Sommer 2015 wurde dann die Deutsche Hobbit Meisterschaft von uns veranstaltet. 60 Spieler von 14 bis 55 Jahren, Neulinge und Veteranen, die teilweise hunderte Kilometer Autobahn oder Zugfahrt hinter sich hatten. Wir hatten sogar einen Spieler, der mit dem Auto aus der Schweiz kam und zwischendurch einen Autounfall hatte. Da er wie viele andere am Freitag anreisen wollte, hatte er noch genug Zeit sich ein anderes Fahrzeug zu besorgen und trotz aller Scherereien hat er die lange Strecke hinter sich gebracht, um bei der Meisterschaft dabei zu sein. Ich denke, an dem Beispiel zeigt sich doch, dass es sich lohnen muss, vorbeizukommen. Wie die Deutsche Meisterschaft war? Geil! Ich habe nicht selber mitgespielt sondern mit Daniel die Organisation übernommen. Natürlich ein anstrengendes Wochenende, aber jede Mühe wert. Die Atmosphäre in einem Raum, in dem 60 Leute genauso gerne zocken wie du und sich ein ganzes Wochenende auf den Schlachtfeldern Mittelerdes begegnet sind und unzählige spannende und vor allem lustige Schlachten ausgetragen haben, ist unbeschreiblich! Und wie bereits erwähnt, es waren Leute dabei, die schon seit der ersten Grundbox (also fast anderthalb Jahrzehnte) im Hobby sind, und welche, die erst vor wenigen Monaten angefangen haben. Und soweit ich das mitbekommen habe, hatte auch jeder seinen Spaß. Man kann es nicht oft genug sagen, es lohnt sich zu einem Turnier zu fahren und sich mit dem Rest der Community auszutauschen. Ich hatte auch ein paar Gespräche mit dem ein oder anderen, der noch ein paar weitere Tabletop-Systeme spielt, da eher negative Erfahrung aus Turnieren mitgenommen hat und sich deshalb gescheut hat, nach Haan zu kommen. Schaut euch Spieler-Interviews auf unserem Youtube-Channel an, lest Kommentare auf Facebook oder die Turnierbewertung auf T3 und seht selbst, dass die Zweifel an der HTL World unberechtigt sind. Kommt vorbei, überzeugt euch selbst. Ich bin zumindest zuversichtlich, dass wir (und damit meine ich die ganze Community) 2015 noch einiges erreichen werden, und wenn alles klappt, dann dürft ihr euch auf mehr als 60 Hobbyisten auf der Deutsche Meisterschaft 2016 freuen. Am besten aber vorher schon einmal vorbeischauen, wenn sich die Chance bietet, oder selbst was auf die Beine stellen.

 

Man sieht sich auf dem Schlachtfeld,

Timo

LigaSieger 2014

TIMO HETZEL